• WW Prien 99/1 - Rolf
  • Mit Sicherheit am Wasser

    Wasserwacht Bayern

Startseite

 

Wahlversammlung 2021

Am 07.03.2021 wurde unter strenger Einhaltung der Corona-Vorschriften die Wahl der Jugendleitung und Vorstandschaft unserer Ortsgruppe am Vorplatz unserer Wasserwachtsstation abgehalten.

Gewählt wurden:
1. Vorsitzender             Christian Frölich
2. Vorsitzender             Werner Vietz
Kassierin                       Gisela Wüstinger
Technischer Leiter         Otto Dauer
1. stellv. Techn. Leiter    Matthias Poppe
2. stellv. Techn. Leiter    Simon Kleinhans
1. Jugendleiterin           Katharina Krumrey
stellv. Jugendleiterin     Ann-Kathrin Krumrey

Zu weiteren Ämtern wurden in der 1. Vorstandssitzung berufen:
3. setll. Techn. Leiter     Florian Lang
Tauchwart                     Werner Vietz
Hüttenwart                   Michael Posavec
Gerätewart                    Georg Angerer

 

 

 

 

 

Das sind wir, die Wasserwacht in Prien / Rimsting.

Jeder weiß, dass die Wasserwacht hilft. Aber weißt Du, was dahintersteckt?

Lerne die vielfältigen Aktivitäten und Aufgaben unserer Ortsgruppe in Prien / Rimsting kennen.

Wir sind gemeinnützig! Freiwillig! Ehrenamtlich! Und immer für Dich da!

Die Wasserwacht ist eine Gemeinschaft im Bayerischen Roten Kreuz (BRK) und auf Mitglieder und Spenden angewiesen!

Unsere Aufgaben sind:

  • Durchführung des Wasserrettungsdienstes
  • Aus- und Fortbildung unserer Einsatzkräften
  • Kinderschwimmkurse und Ausbildung im Rettungsschwimmen
  • Wachdienste
  • Suche und Bergung von Ertrunkenen
  • Eisrettung
  • Einsatz bei Großschadenslagen (z.B. im Hochwasserfall)
  • Mitwirkung beim Natur- und Gewässerschutz

Im Landkreis Rosenheim sind derzeit ca. 4.400 Menschen in der Wasserwacht engagiert, 750 davon im aktiven Dienst. An 7 Tagen die Woche, 24 Stunden am Tag, sind wir über den Notruf 112 alarmierbar, um bei Notfällen in den Gewässern und Flüssen des Landkreises unmittelbar Hilfe zu leisten.

 

112 im NOTFALL

  • Wo ist etwas geschehen?
  • Was ist geschehen?
  • Wie viele Personen sind betroffen?
  • Welche Art von Erkrankung/Verletzung/Schaden liegt vor?
  • Warten auf Rückfragen! (das Gespräch nicht unaufgefordert beenden)
  • Wer meldet?