Am
Wochenende fand wieder einmal der alljährliche Kreiswettbewerb der
Wasserwachtsjugend des Landkreis Rosenheim statt.
Wochenlang
hatten die Jugendlichen in den unterschiedlichsten Disziplinen wie
Rettungsschwimmen, Erster Hilfe, Wasserwacht-Praxis und -Theorie
trainiert. Insgesamt traten 25 Mannschaften aus Bad Aibling, Bernau,
Flintsbach, Oberaudorf, Prien, Rosenheim und Wasserburg im Alter von
8 bis 18 Jahren an.

Erschöpft,
aber sehr stolz auf die eigenen Leistungen waren dann alle
Mannschaften, als es am Sonntagnachmittag zur Siegerehrung ging.
Waren die eigenen Leistungen gut genug für den Sieg? Viele fragende
Blicke warteten auf den großen Moment als die stellvertretende
Jugendleiterin der Kreiswasserwacht Margarete Limpert das Ergebnis
verkündete: In der Stufe I, den jüngsten Teilnehmern, belegte die
Priener Wasserwacht den 6. Platz. Bei Stufe II waren die Priener auf
Platz 7 siegreich. In der Altersstufe bis 16 Jahre, der Stufe III,
erzielten die Jugendlichen aus Prien den 4. Platz, konnten sich
jedoch nicht für den Bezirkswettbewerb qualifizieren.

Jugendleiter
Raphael Menzinger ist stolz auf die Leistung der Kinder und freut
sich darüber, dass die Kinder so viel Spaß am Wettbewerb hatten.
Zudem ist zu erwähnen, dass in diesem Jahr die erste Stufe I der
Wasserwacht Prien/Rimsting an einem Wettbewerb teilgenommen hatte.

Dieser Beitrag wurde unter Aktuelles veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.